Was ist ein "Grundofen"?

Ein Grundofen ist ein aus Schamotte und Ziegeln gemauerter Speicherofen. Er ist speziell für den Holzbrand konzipiert, hat keine Roste, sondern einen muldenförmigen Feuerboden, den man „Grund“ nennt. Im Brennraum wird das Holz bei Temperaturen von 800 - 1000°C schnell verbrannt. Die hierbei entstehenden Rauchgase werden im weiteren Verlauf durch ein System von Zügen geleitet, wodurch der Grundofen einen sehr hohen Wirkungsgrad hat. Der Grundofen wird nur einmal am Tag befeuert und bleibt bis zum nächsten Tag warm, um erneut befeuert zu werden. Der Grundofen ist die zentrale Wärmequelle des Hauses. Er ist ein Treffpunkt, der zum Sitzen einlädt und durch seine Strahlungswärme ein angenehmes Raumklima schafft. Er kann ebenfalls zum Warmhalten von Speisen oder sogar zum Backen verwendet werden.

Somit wird der Ofen zum Mittelpunkt des häuslichen Lebens.
Entscheidend für die Form sind die Wünsche der Bewohner.


(c) 2012 Eifler Ofendesign | impressum